Header

Search results for cinipac.

Feb 09 2017

Das Ende von CINIPAC IBC

posted by J0hn.X3r Szene News

… ehemals Team CINIPAC.

In einer heutigen Rundmail an alle bestehenden Kunden wurde fuer CINIPAC IBC das Ende zum 28.02.2017 beschlossen. Diese wurde von “Magnús Guðmundur Kristjánsson” FlokiNET ehf – FlokiNET Ltd verfasst. Aehnlich wie bei Epiohost damals gehoert es wohl zum “guten Ton”, dass man seine Server – und die Server seiner Kunden – einfach nicht mehr zahlt und sich aus dem Staub macht. Was damals bei Epiohost so gehandhabt wurde, ist nun bei CINIPAC auch so. Schade!

Das Statement der Rundmail sieht wie folgt aus:

Dear Clients of CINIPAC IBC,

some of you have been asking us (FlokiNET) for help in case of the products and services of Cinipac. As you already noticed, their services have been disabled within the last weeks and they still are in some parts. With this mass-mail we – as the provider of Cinipac for most services – want to inform you about the actual problems:

There are technical problems with the software and databases used by Cinipac. This caused downtimes of the client area and support in the past. It probably lead to the second problem, which we observed first:
The owner of Cinipac haven’t paid various invoices for server and licenses at FlokiNET in the last weeks. We already started to shutdown their rented servers, which you noticed as a downtime of your services lately.

As there hasn’t been any statement from the Cinipac owner or staff members in the past, we decided to close their services permanently, according to our TOS and contacted them directly. On our request the owner replied to us, that they can’t handle it anymore and therefore, will not continue this service.

As you will be affected by this action directly, we agreed with Cinipac on the following, to reduce the harm on you and your projects:

Cinipac client area and services have been enabled again, so you should be able to backup your data.
Current clients from Cinipac, who have active orders they want to use further, can create themselves a client account at FlokiNET Ltd. ( https://billing.flokinet.is/register.php ) and ask us to import their former products. Therefore, Cinipac agreed to cooperate with us, so we can easily have access to their system. Please note that this is an individual task for us to do and we can not guarantee that each product can be imported, due to damaged databases.
Be aware of our ToS and AUP, in case you are not sure if we will host your project contact us upfront.

Please be informed, that the final shutdown date for Cinipac’s website, server and services is on 28/02/2017. With the beginning of march the server will be terminated and therefor, all remaining data will be lost.

Best regards and wishes for your projects

Magnús Guðmundur Kristjánsson
FlokiNET ehf – FlokiNET Ltd
[email protected]

Quelle: https://blog.yakuza112.org/2017/schliessung-von-cinipac/

Doch was bewegt sie dazu?

Ich kenne CINIPAC seit 2008 und hatte in der Zeit einiges mit denen zu tun, durfte u.a. auch einige Services von denen kostenlos testen – ja, sogar dieser Blog wurde einige Zeit bei denen gehostet. Doch gegen 2012 gabs dann dann eine interne Umstellung (zumindest scheint mir dies so), CINIPAC war dann fuer eine kurze Zeit offline.

CINIPAC gab gerne vor, ein Offshore Hoster zu sein, der die Daten seiner Kunden schuetzt und sensible Projekte gerne online haelt, wenn sie nicht gegen die ToS verstoßen. Der Service/die Server an sich waren soweit auch immer in Ordnung, die Preise waren schon immer etwas teurer als bei der Konkurrenz und der Support erschien mir leider nicht immer so kompetent wie bei anderen Dienstleistern. Ein kurzer Blick auf Twitter genuegt, um zu sehen, dass CINIPAC wohl oefter probleme mit ihrer eigenen Seite (sprich ihrem Customerpanel) und/oder ihrem Kundenservice hatten, in Form von langen Wartezeiten bei Support Tickets. Es wird einem schnell klar, das CINIPAC kein Verein ist, der 20 Angestellte hat, sondern von deutlich weniger Personen betrieben wird – was aber nicht negativ sein muss.

Es gab leider aber oft negative Kritik gegenueber CINIPAC auf verschiedenen Portalen, die nicht immer berechtigt war. Der letzte Tweet von CINIPAC erschien August 2016. Seitdem scheint alles etwas eingefroren bzw. eingeschlafen. Ich kenne leider nicht die Beweggruende und warum sie da so sehr nachgelassen haben, aber war die Dienstleistung auf Dauer mit der Mitarbeiterzahl einfach zu anstrengend? Man weiß es nicht.

Wohin jetzt?

FlokiNET hat sich zum Glueck der Sache angenommen (da es eine enge Zusammenarbeit zwischen CINIPAC und FlokiNET gab – und das nicht nur bei der Zahlungsweise) und kuemmert sich um CINIPAC Kunden die nun quasi vor dem aus stehen und haelt die Services der CINIPAC IBC bis zum 28.02.2017 aufjedenfall noch online. CINIPAC Kunden wird dringend ein Backup geraten und das ggf. ein Domaintransfer noch gestartet wird. FlokiNET besitzt aufgrund der Zusammenarbeit wohl auch Zugriff zum CINIPAC Kundenstamm und kann problemlos Services uebernehmen, wenn diese nicht gegen die ToS von FlokiNET verstoßen (siehe Statement oben).

Im gleichen Zug hat Internoc24 LLC auf Twitter bereits am 01.02.2017 bekannt gegeben, die Kunden von CINIPAC zu uebernehmen und 10-25% Rabatt fuer Ex-CINIPAC Kunden versprochen.

Zu Internoc24 LLC kann ich leider nichts sagen, aber bei FlokiNET hatte ich selber einen Server ueber 12 Monate und war stets zufrieden. Der Server rannte ohne Probleme, stand in Island und hatte absolut keine Probleme gemacht. Nur preislich war mir dieser nach einer langen Zeit leider zu teuer.

Wie dem auch sei, ich finde es schade, dass der Dienst eingestellt wurde – und vor allem so, ohne ein offizielles Statement der echten Betreiber mit Beweggruenden oder aehnliches. Ich hoffe an dieser Stelle das sich CINIPAC bei mir eventuell per Mail noch einmal meldet 🙂

Die Tage folgt von mir eventuell eine kleine Neuerung hier, je nach dem ob ich am Wochenende dazu komm.

Nov 18 2009

Team CINIPAC VPN – Erfahrungsbericht

posted by J0hn.X3r Szene News

Nachdem ich zu SceneVPN/Proxy schon einen Erfahrungsbericht geschrieben hatte, wollte ich einen weiteren VPN Dienst testen und meine Erfahrungen damit, euch mitteilen.

Wie unschwer zu erkennen, werd ich den VPN Dienst von CINIPAC testen (dort hostet mein Blog uebrigens) – diese Ehre hatte ich schon damals 2008, als ich noch in der “Universalcrew” taetig war (hatte mir nen Acc fuer 1 oder 2 Monate gekauft). 🙂

Der Team CINIPAC VPN basiert auf OpenVPN, was ich super finde, sowohl fuer Linux- (bin Ubuntu User 😉 ), als auch Windows- User.

CINIPAC bietet normal 3 Laender zur Auswahl, USA, Malaysia & Niederlande. Uebersicht ueber die Preise findet ihr hier:

oder eben auch auf cinipac.com und/oder cinipac-hosting.org.

Hier noch eine kleine Info zum VPN:

VPN USA (45 Available) – On all our servers we operate OpenVPN, and some of them have no traffic restrictions. All are configured to use 1024 bit public key encryption for the key exchange and use AES-256 bit as symmetric algorithm for the protection of the data, currently, as far as we know, the safest configuration offered on the Internet.
The advantage of OpenVPN is that once you have established a connection to our OpenVPN server, all your Internet traffic is automatically routed through it. Regardless whether you browse, send or receive emails, chat or use any other application or protocol, it is automatically encrypted and routed through the server; the IP of the OpenVPN server is equally automatically assigned to your machine. It is not necessary to configure or set up any application specifically for it.

Fuer mehr Informationen bezueglich dem VPN, wird euch der Support von CINIPAC sicherlich weiterhelfen 😉

Nun zum VPN (hab den USA VPN getestet):

Einrichtung: Die Einrichtung verlief sowohl auf Linux, als auch auf Windows schnell und problemlos. Pfad in der Config angepasst, in die Richtigen ordner verschoben, VPN gestartet und es hat selbstverstaendlich geklappt 😉 (Biete auch Support an, falls jemand nicht mit OpenVPN vertraut ist^^)

Speed: Hab nen paar Speedtests durchgefuehrt und bin mit der Geschwindigkeit zufrieden. Schwangt zwischen ~ DSL 3k (wenn weniger los ist) und DSL 1k (gegen Abends – peak zeiten). Der Seitenaufbau ist jedoch schnell genug, so das man kaum Geschwindigkeitseinbusen davon traegt. Nur zum DL ist es nicht geeignet (btw. zum Download (von Rapidshare oder so) ist normal gar kein VPN/Proxy geeignet, weil das nur paranoid ist).

Anonymität: Aufgrund dessen, dass sich Team CINIPAC nicht zum Loggen verpflichtet fuehlt, wird dort nichts geloggt. Aussagen von Cinipac selbst:

(12:15:20 AM) cinipac: wir loggen nichts. wir halten das da wie PP 😉
(12:15:48 AM) cinipac: wozu auch – es gibt niemanden der uns dazu zwingen kann

Ist meiner Meinung nach daher ebenfalls ein sehr sicherer Anonymisierungdienst.

Support: Kenne Team CINIPAC seit gut 1 Jahr (und nen paar Monate) und konnte den Support daher mehrmals testen^^ War bisher immer hilfreich, schnell und zuverlaessig. Gibt daher eigentlich nichts worueber man meckern koennte, was den VPN betrifft.

Verfuegbarkeit: 99,9% 😛

Joa, das war soweit mein kleiner Erfahrungsbericht zum Team CINIPAC VPN. Da es Team CINIPAC auch schon laenger gibt, haben sie denk ich auch einiges an Erfahrungen gesammelt und sind daher vergleichbar auf einer Wellenlaenge mit anderen VPN Diensten. Mein springender Punkt war, wie gesagt, die OpenVPN Unterstuetzung und das der Preis fuer einen sicheren VPN um einiges billiger ist, als bei Perfect-Privacy.

Jan 13 2011

2 Jahre. w00t w00t.

posted by J0hn.X3r Allgemein

Heute sind es genau 2 Jahre her, seitdem mein (erster) Blog(-eintrag) gegen 12 Uhr zum ersten Mal das “Licht der Welt” erblickt hatte. Normal “feier” ich mein Jubilaeum ein paar Tage nach Nazrek seinem Blog-Geburtstag, aber er hat im Moment die Domain verloren, da er nach der Dateiload Pleite vergessen hatte die Domain noch schnell zu holen – doof gelaufen.

Wie dem auch sei, 2 Jahre ist schon ein gutes Stueck und bald kann ich meinen Blog fuer den Kindergarten anmelden *g* Es hat sich auch viel getan, mein Blog laeuft nun besser als damals und ich habe den ein oder anderen Stammleser dazu bekommen, auch wenns von den Blogeintraegen her leider etwas (stark) nachgelassen hat und ich noch nicht alle Themen und Eintraege bloggen konnte, welche ich mir vorgenommen hatte. Bald kommt hoffentlich Motivation und Lust zurueck 🙂

Auch diesmal werde ich vorallem den neuen Bloglesern noch einmal mein erstes Blog Design zeigen: http://j0hnx3r.org/images/erstesdesign.jpg

Im Januar 2009 hostete mein Blog noch bei 425mb.com, dem alten Projekt von Sebo, vom 26.1.2009 bis zum ~ 17.10.2010 war er bei Team CINIPAC untergebracht welche nun leider massive Probleme haben und ist daher seit dem 17.10.2010 bei Breathost.com untergebracht (ist uebrigens ein echt empfehlenswerter Hoster, das Preis/Leistungsverhaeltnis ist spitze und der Support ist freundlich und auch auf Deutsch erhaeltlich).

Was aendert sich nun?

Nunja, die meisten von euch haben sich bestimmt Vorsaetze vorgenommen gegen die sie nun sowieso schon verstoßen haben, daher liste ich hier nur Dinge auf, welche auch realistisch sind 🙂 Werde daher zu jeder Blog Kategorie etwas sagen.

Bezueglich Scene-News, werd mir ueberlegen was ich darueber noch poste, es kommen viele Scene Boards und gehen wieder, da lohnt sich das drueber berichten eigentlich nicht, die “momentane” Scene ist sowieso dank den ganzen Carderfags eine Zumutung.

Bezueglich Exploits muss ich mir auch etwas ueberlegen, habe mir nach dem “Owned & Explosed No. 2” von den Ninjas ein paar Gedanken drueber gemacht und werde wohl da weiter machen wo ich damals aufgehoert hab. Was das veroeffentlichen von Exploits angeht, kleine Dinge vielleicht, interessante/nuetzliche eher nicht. Auch einige neue Ziele hab ich mir gesetzt und will diese auch erreichen 🙂

Tutorials – Unter “Pending” werden noch 1-2 angezeigt, welche ich mal angefangen hatte, auch diese moechte ich fertig stellen und veroeffentlichen, die werden sich teilweise etwas allgemeiner (Sprich weniger zu Web Sec, mehr zu anderen Themen) halten, jedoch fuer den ein oder anderen interessant sein.

Vulnerable Sites – Uhm joa, wenn ich Lust und Zeit hab, kann ich mal wieder nach ein paar Seiten suchen die Vuln sind und dann hier veroeffentlichen 🙂

Sollte jemand noch Ideen oder Vorschlaege haben, worueber ich bloggen kann oder soll, kann er auch versuchen mich zu kontaktieren und es mir zukommen zu lassen.

Soviel dazu erstmal, wuensch euch noch eine tolle Woche! 🙂

Oct 17 2010

Dark-Elite & Umzug

posted by J0hn.X3r Allgemein

Da die letzten Tage einiges los war, kommt hier nun mal ein normaler Blogeintrag mitm kleinen Statement ueber die letzten Tage.

Bei meinem letzten Blogeintrag, habe ich wieder einmal neue Projekte vorgestellt und meine Meinung dazu veroeffentlicht, zu dem Bericht ueber Dark-Elite kamen bei mir leider Drohungen in den Kommentaren an, von wegen “ich solle ihn entfernen”, ansonsten sei ich “down”. Natuerlich bin ich darauf nicht eingegangen, da ich niemanden direkt angegriffen habe, sondern meine Meinung dazu veroeffentlicht habe. Die Drohungen wurden dann jedoch “wahr” und so war mein Blog am 6.10.2010 nicht erreichbar.

Nachdem CINIPAC es einigermaßen wieder hinbekommen hat, war mein Blog kurzzeitig wieder online und stand dann wieder unter DDoS. Daraufhin folgte meine Antwort in der ich das Backup von Dark-Elite.biz, welches mir zugespielt wurde, veroeffentlicht hatte.

Am gleichen Tag, durfte ich auf dem Offiziellen WordPress Blog von Dark-Elite dann lesen:

Ihr habt bestimmt gemerkt, dass Dark-Elite down ist, dies ist sozusagen auf unseren Wunsch geschehen, da cr4ck und ich zur Zeit nicht allzu viel Lust haben weiterhin das Board zu leiten.

Gründe gibt es mehrere, ich kann hierbei auch aufs Team eingehen, sPloiT habe ich seit über einer Woche nicht mehr online gesehen, g0ethe einmal bisher diese Woche, usw.

Wir werden in den nächsten Tagen besprechen wie es weitergeht.

Möglicherweiße kommt es zu einem Verkauf.

Gruß eL!t3

Kontakt: 271-808

PS: Dark-Elite ddost keine Scene-Blogs. Dass jemand unter unserem Namen sowas schreibt, können wir nichts zu und ist auch nicht zu ändern.

Vorallem den letzten Satz fande ich interessant, daher mal die Kontakt UIN kontakiert und das ein oder andere mit eL!t3 abgesprochen und er hat mir versichert, dass er und das Team offensichtlich nicht dahinter stecken. Dann muss es wohl ein anderer D-E Fanboy sein, der es lustig findet, den Ruf von D-E durch solche DDoS Attacken runter zu ziehen. Vllt wird auch diese Person bald erwachsen.

Dann zu meinem zweiten Punkt, mein Blog hostete seit Ende Januar 2009 bei CINIPAC der Service war Anfangs richtig gut, jedoch kam in letzter Zeit immer mehr Kritik und negative Aspekte auf cinipac zu und nicht immer lief alles so, wie man es haben wollte.  Nichts desto trotz, habe ich dann von einer Person, bei dem ich urspruenglich 13.01.2009 meinen Blog gehostet hatte einen kostenlosen VPS erhalten. Der Vorteil von einem VPS gegen Webspace liegt klar auf der Hand und einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul 😉 Daher nahm ich den VPS damals dankend an, hostete dort meine 10 TeamSpeak Server, welche ich auf F-H anbiete und nun seit heute auch meinen Blog drauf. Wundert euch also nicht wenn heute oder morgen der Blog kurzzeitig nicht erreichbar ist. In diesem Sinne Danke an CINIPAC fuer den Service die letzten Monate 🙂

Jan 13 2010

1 Jahr. w00t w00t.

posted by J0hn.X3r Allgemein

Heute ist es genau ein Jahr her, seitdem mein (erster) Blog(-eintrag) gegen 12 Uhr zum ersten Mal das “Licht der Welt” erblickt hatte. Nicht wie bei Nazrek dem freak ein Tag 😉

Das Geschenk nehme ich natuerlich gerne an:

Wenn man sich zurueck erinnert, war das ein Jahr voller verschiedenen Ereignissen.

Weiß noch jemand wie das erste Design aussah?

Naemlich so:

http://j0hnx3r.org/images/erstesdesign.jpg

Damals war mein Blog noch bei 425mb.com, dem alten Projekt von Sebo gehostet. Seit dem 26.1.2009 hoste ich bei Team CINIPAC Hosting.

Das Jahr zusammen zu fassen is denk ich nicht arg noetig, es gab nen paar Hoehen und Tiefen, wie immer. Mal hatte ich mehr Ideen zum Bloggen, mal viel mir einfach nix ein. Mit den Besucherzahlen bin ich jedoch mehr als zufrieden 🙂

Doch was aendert sich nun?

Benutze inzwischen ein neues Theme mit dem Banner aus dem ersten Theme und joa, ich hoff das dieser Theme den “meisten zusagt” und auch den meisten Leuten gefaellt. Sollte es jemandem nicht zusagen –> Nicht das Aeussere zaehlt, sondern das Innere (der Inhalt). 😉

Werde wohl nen paar neue Dinge bringen, damit der Blog nicht “langweilig” wird. Einerseits noch endlich mal wieder nen paar Tutorials, vorallem ueber XSS – eventuell auch nen V-Tut (mit voice?) mal schaun 😉 – und natuerlich noch etwas zu SQL Injections und anderes … muss mich aber ehrlich gesagt erst wieder “einarbeiten” 😀 Werde mich dann auch mehr mit PHP & MySQL beschaeftigen und joa eventuell hilfreiches zeugs mal posten.

Hab mir auch ueberlegt, eventuell etwas ueber Lockpicking zu bringen (dann aber auf nen paar wirklich gute Tuts/Posts von Nazrek verweisen) und eventuell nen kleines “Interview” welches dann woechentlich statt findet. Mit wem das Interview? Mit den Admins von verschiedenen Boards denk ich, oder “besondere Personen” der “Scene”.

Somit waere was fuer die Kategorien “Szene News” und Tutorials wieder da.. Exploits .. mal schaun (: Hatte letztens eins, aber dann lieber den Admin kontaktiert und hab keine Lust es Pub zu machen. Vuln Sites.. wenn ich Zeit finde 🙂

Joa insgesamt betrachtet sind mir einige neue Ideen gekommen, welche meinen Blog auch weiterhin (vermutlich) interessant erscheinen laesst 🙂

Euer J0hn.X3r <3